DevStuff

Guide: How to Game Jam – Tipps für Einsteiger

GameDev-Neulingen wird immer wieder empfohlen, an Game Jams teilzunehmen, um Erfahrungen zu sammeln. Aber wie stelle ich das an? Hier ein kleiner Guide mit Einsteiger-Tipps.

Ihr überlegt, an einem Game Jam teilzunehmen, habt aber keine Ahnung, was da auf euch zukommt? In diesem Artikel erfahrt ihr, was ein Game Jam ist, wie so etwas abläuft und wie ihr das Maximum aus eurem ersten Jam-Erlebnis herausholt.

Game Jams sind die erste Adresse, wenn ihr herausfinden wollt, ob Spieleentwicklung etwas für euch ist. Vielleicht seid ihr auch einfach nur neugierig, wie man in kurzer Zeit ein Spiel entwickeln kann, habt Lust darauf, neue Leute kennenzulernen oder sucht nach Möglichkeiten, euch kreativ auszutoben.

Selbst wenn ihr schon genau wisst, dass ihr einmal Teil der Games-Branche sein wollt oder bereits einen Job in der Spieleindustrie habt, kann ein Game Jam der perfekte Ort sein, Erfahrungen zu sammeln und euch weiterzuentwickeln.

Aber fangen wir erst einmal ganz vorne an und klären, was ein Game Jam ist und wie ein typisches Jam-Event abläuft.

Was ist ein Game Jam?

Auf einem Game Jam treffen sich (zukünftige) Spieleentwickler-innen, um gemeinsam in kurzer Zeit ein Spiel zu kreieren. Meistens findet ein Game Jam am Wochenende statt und ist auf 48 Stunden angelegt. Es gibt aber auch Game Jams, die über eine Woche oder länger gehen.

Ein Game Jam ist nicht nur für professionelle Entwickler-innen eine ideale Gelegenheit, sich fortzubilden oder sich kreativ auszutoben. Auch Amateure aus unterschiedlichen Berufsgruppen können sich auf einem Game Jam auf verschiedene Weise einbringen. Zudem gibt es zahlreiche Tools, die es auch Einsteiger-innen ermöglichen, ihre Spielideen umzusetzen.

Ein Game Jam ist eine tolle Gelegenheit, andere GameDevs kennenzulernen und voneinander zu lernen. Quelle/Autor: Haus des Spiels

Um den kreativen Kräften einen Rahmen zu geben, haben die meisten Game Jams ein Motto oder Thema. Andere Game Jams geben Einschränkungen hinsichtlich Playermodus (z.B. Einzel- oder Mehrspieler), Hardware (Konsole, Eingabegeräte, etc.) oder Game Engine (Unity, Unreal, etc.) vor, um eine besondere Challenge zu bieten.

Es gibt auch Game Jams mit einem kompetitiven Anspruch. Herausragende Konzepte werden dann mit Sach- oder Geldpreisen gewürdigt. Bei anderen geht es einfach um den Spaß an der Sache.

Es ist üblich, das Spielkonzept in einer Arbeitsgruppe zu entwickeln. Dafür könnt ihr direkt als Team starten oder, sofern ihr noch keines habt, einer Gruppe beitreten. Wer darauf besteht, darf (in der Regel) auch alleine loslegen.

Ablauf eines Game Jams

Ein Game Jam beginnt mit einer Einführungsveranstaltung. Dort werdet ihr von den Organisatoren-innen begrüßt und noch einmal mit den Abläufen und Regeln vertraut gemacht. Während des Kick-Off-Events wird meist das Thema verkündet (sofern es nicht vorher schon bekannt war).

Zur Einstimmung auf die Kreativphase werden (prominente) Keynote-Speaker-innen geladen, die passend zum Motto des Game Jams oder allgemein zu GameDev-relevanten Themen einen Vortrag halten.

Bei manchen Game Jams werden erst während des Auftakt-Events die Teams gebildet. Das Brainstorming kann in einer größeren Runde stattfinden oder auch in den einzelnen Gruppen. Nach der Kreativphase beginnt die eigentliche Entwicklungsphase.

Die Teams ziehen sich für die verbleibenden Stunden zurück und werkeln an der Umsetzung ihrer Ideen. Wie intensiv die Arbeitszeit genutzt wird, bleibt den einzelnen Gruppen überlassen. Aber mindestens mit Schlaf- und Essenspausen darf (und sollte) man rechnen.

Zum Abschluss kommen noch einmal alle zusammen und präsentieren ihre Ergebnisse. Das müssen nicht zwingend fertige Spiele sein. Ein spielbarer Prototyp reicht völlig aus.

Während des Abschlussevents werden auch die Preise verliehen – sofern es welche gibt. Gerade bei Online-Game Jams ist es aber auch üblich, dass die Games eine Woche lang von allen getestet werden dürfen und erst danach abgestimmt/entschieden wird, welche Konzepte gewonnen haben.

Wer Lust hat, darf natürlich gemeinsam mit seinem Team auch nach dem Game Jam an seinem Projekt tüfteln. Tatsächlich gibt es einige prominente Beispiele von Spielen, die bei einer Game-Jam-Session ihren Anfang nahmen und später weiterentwickelt wurden, darunter Minecraft, Titan Souls oder SUPERHOT.

Wie finde ich einen Game Jam?

Der erste bekannte Game Jam fand in den USA statt, wo bis heute zahlreiche (internationale) Jam-Events gehostet werden. Zur großen Popularität des Formats verhalf der seit 2006 in Kopenhagen ausgerichtete Nordic Game Jam.

Besonders bekannt (und groß) ist der seit 2009 stattfindende Global Game Jam. Jährlich kommen an einem Wochenende im Januar Entwickler aus aller Welt zusammen, um an verschiedenen Locations (in Deutschland unter anderem an vielen Hochschulen) zum selben Thema ihre Spielkonzepte auszutüfteln.

Ebenfalls beliebt ist der Ludum Dare (LDJAM), der sogar dreimal im Jahr aufgelegt wird. In unserem Artikel Guide: Game Jams in Deutschland haben wir für euch ein paar größere in Deutschland stattfindende Game Jams herausgesucht und stellen diese kurz vor. Wer dort nicht fündig wird, kann sich auf itch.io umschauen.

Vorbereitung auf einen Game Jam

Bevor ihr euch einfach Hals über Kopf in das Event stürzt, überlegt euch vorher, was ihr euch von dem Game Jam erhofft. Braucht ihr etwas für euer Portfolio? Wollt ihr bestimmte Skills verbessern? Oder einfach neue Leute kennenlernen? Wenn ihr euch Prioritäten setzt, geht ihr am Ende sicher mit einem Erfolgserlebnis nach Hause.

Ein klares Ziel zu haben, hilft euch auch bei der Auswahl der Tools oder Datenbanken, die ihr für euren Game Jam braucht. Von all den kleinen und großen GameDev-Tools und -Engines wie Unity, Godot, Twine, Stencyl oder RPG Maker über berufsspezifische Programme wie Blender oder 3DMax bis hin zu Sound-, Musik-, Asset- oder Texturdatenbanken gibt es ein gigantisches Angebot, über das ihr euch am besten schon im Vorfeld informiert.

Nachdem ihr euch einen Überblick verschafft habt, braucht ihr euch nur noch eure Favoriten heraussuchen. Stellt euch dafür eine Linkliste zusammen und installiert am besten alle nötigen Programme schon einmal auf eurem Laptop. Wenn ihr euer digitales Köfferchen gepackt habt, müsst ihr nur noch schauen, dass ihr auch sonst alles an Hardware, Verpflegen und sonstigem Reisegepäck parat habt, und schon kann es losgehen.

So wird der Game Jam zum Erfolgserlebnis

Auch während des Events hilft die Devise, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Verabschiedet euch lieber gleich von dem Gedanken, ein aufwändiges Gameplay mit beeindruckender Grafik umzusetzen. Reduziert die Idee besser auf zwei oder drei Mechaniken, die dann auch gut funktionieren. Baut nicht zehn halb fertige Level, sondern eins, dass dem Spieler einen soliden Eindruck vermittelt, wie der Titel mal aussehen könnte. Kurz gesagt: Keep it short and simple.

Dabei hilft es, eure Ideen in einem sogenannten Game Design Document festzuhalten. Damit lässt sich besser planen, welche Elemente/Features ihr in der kurzen Zeit umsetzen möchtet, und falls ihr in einem Team arbeitet, wer welche Aufgaben übernimmt. Eure Priorität sollte es sein, das Ding spielbar zu machen. Ist das erledigt, könnt ihr immer noch an den Details feilen.

Plant auch Zeit für Playtests ein. Das kann schon in einer relativ frühen Phase der Entwicklung passieren. So findet ihr schnell heraus, ob eure Idee funktioniert und wo noch Schwachstellen sind.

Wenn ihr diese Dinge beherzigt, solltet ihr mit weniger Stress und Druck an die Umsetzung gehen können. Das gibt euch Raum, euch mit den anderen Teilnehmern auszutauschen, voneinander zu lernen, euch zwischendrin Pausen zu gönnen und einfach Spaß zu haben.

Dieser Artikel entstand im Rahmen unserer Kooperation mit dem Manasoup Network und GameDevPodcast, unser Manasoup Game Jam. Anmeldungen auf itch.io.

1 comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: