News

Microsoft schließt sich USK.online an

Microsoft schließt sich der USK.online an und möchte in Zukunft noch höhere Standards in Sachen Jugendschutz im Bereich der Online-Gaming-Angebote gewährleisten.

Microsoft wird Mitglied von USK-online. Damit konnte die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) einen wahren Giganten auf dem (deutschen) Games-Markt für ihr Beratungsangebot gewinnen. Gemeinsam wollen die Beiden Unternehmen nun an hohen Jugendschutzstandards im Bereich der Online-Gaming-Angebote arbeiten.

Die USK ist eine freiwillige Einrichtung der Games-Branche, die in Deutschland für die Einstufung von Altersempfehlungen digitaler Spiele zuständig ist.

Das Angebot USK.online berät und unterstützt Spielehersteller und Anbieter von Spieleplattformen nach dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) zum Thema Jugendschutz.

Bereits 44 Games-Unternehmen machen von der Jugendschutzberatung regelmäßig Gebrauch und stehen im engen Kontakt mit der USK. Mit Microsoft ist nun ein 45. und zentraler Akteur der deutschen Games-Landschaft hinzugekommen.

Microsoft + USK = Mehr Sicherheit für Familien

Gemeinsam soll eine familienfreundliche Nutzungsumgebung geschaffen und die Einhaltung eines hohen Schutzstandards im Bereich des gesetzlichen Jugendmedienschutzes garantiert werden.

Ein bedeutender Schritt, denn Microsoft ist durch sein vielseitiges Angebot, das neben Spielsoftware auch Konsolen oder den Abo-Service Xbox Game Pass umfasst, in (fast) jedem Game-affinen Haushalt präsent.

Elisabeth Secker, Geschäftsführerin der USK zu der Kooperation: “Wir freuen uns, mit Microsoft auch eines der führenden internationalen Gaming-Unternehmen im Bereich des Jugendschutzes unterstützen zu können. Jugendmedienschutz und eine familienfreundliche Ausgestaltung der Angebote sind gerade bei der Vielzahl von Inhalten auf unterschiedlichen Plattformen eine große Herausforderung. Gemeinsam mit Unternehmen einen zeitgemäßen und praktikablen Jugendschutz zu fördern, der Eltern sowohl bei der Orientierung unterstützt als auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, Angebote aufgrund der Voreinstellungen ihrer Eltern sicher nutzen zu können, ist dabei ein elementarer Bestandteil zu einem höheren Schutzniveau.”

Auch seitens Microsoft ist die Zusammenarbeit ein logischer Schritt: “Microsoft ist auf Vertrauen aufgebaut. Ein Eckpfeiler dieses Vertrauens ist die Online-Sicherheit und die Möglichkeit für Eltern, fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, welche Inhalte für ihre Familie am besten geeignet sind. Wir freuen uns über die Partnerschaft mit der USK, die uns dabei unterstützen wird, höchste Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Wir freuen uns auch, dafür in Zukunft auf die Expertise von USK.online im Bereich des Jugendschutzes bei Games zählen zu können“, so Quamar Jamil, Principal Lead Certification & Game Rating bei Microsoft.

Quelle: USK

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: